5 Tipps für blumige Pflanzenkästen

Blog-Übersicht
Von Joke Bruggeman

1. Den richtigen Pflanzenkasten wählen

Wenn Sie sich für einen Pflanzenbehälter entscheiden, ist es am besten, dass Sie nicht ein zu kleines Modell wählen. Nehmen Sie den Pflanzenkasten immer etwas breiter, damit genügend Platz für die Wurzeln bleibt. Werfen Sie einen Blick auf das Pflanzenetikett, um zu sehen, wie groß die Pflanze wird. Dann werden Sie sicher nicht überrascht, wenn die Pflanze plötzlich stark in die Höhe geht. :-)

Kümmern Sie sich darum, dass der Pflanzenbehälter aus frostbeständigem Material ist und mit Entwässerungslöchern versehen ist. So kann das überschüssige Wasser jederzeit problemlos ablaufen.

Was mir bei der Auswahl eines Pflanzenbehälters wichtig ist, ist, dass er in das Ganze passt. Denken Sie darüber nach, welche Sie bereits haben. Welche Form oder Farbe haben diese? Immer schön, verschiedene Größen der gleichen Familie zu kombinieren.

2. Pflanzen Sie im richtigen Moment

Im Mai kann es in unserem Land immer noch frieren. Es ist eine gute Idee, bis nach dem Ende der Eisheiligen zu warten und erst Mitte Mai Topfpflanzen zu kaufen und zu pflanzen. Eilen Sie sich also bitte nicht gleich beim ersten Sonnenstrahl zum nächstgelegenen Pflanzenhandel. Ihre Geduld wird später belohnt!

3. Niemals geizig sein mit Pflanzerde

Die meisten Anbieter von Pflanzerden bringen verschiedene Pflanzerden auf den Markt, die an die Pflanzen angepasst sind, für die sie verwendet werden, und mit Nährstoffen und Mineralien, die die Pflanzen unbedingt benötigen. Schauen Sie also nicht auf den Preis und kaufen Sie die richtige Erde für Ihre Pflanze. Sie werden sie dann viel länger genießen. 

4. Denken sie an eine gieẞkante

Wenn Sie den Pflanzenkasten füllen, achten Sie auf eine Gießkante von ca. 2 cm. Wenn nötig, füllen Sie den Topf nach der ersten Bewässerung mit einiger Handvoll frischer Erde.

5. Nicht zuviel Pflanzentypen

Jede Pflanze hat ihren eigenen Bedarf an Wasser, Sonnenlicht... Deshalb ist es am besten, nicht zu viele Pflanzen in einem Pflanzenkasten zu kombinieren. Wenn Sie eher etwas mehr Farbunterschied in Ihrem Blumentopf haben möchten, wählen Sie Pflanzen, die die gleiche Menge an Wasser und Sonnenlicht benötigen.

Tipp: Denken Sie daran, Pflanzen mit einer anderen Blütezeit zu kombinieren. Auf diese Weise haben Sie immer eine blumige Pflanze in Ihrem Garten.